Bootstaufe am 28.03.2021

Besondere Umstände erfordern ein besonderes Konzept. Normalerweise werden neue Boote beim Möllner Ruder-Club im großen Rahmen mit viel Publikum getauft. Dies ließ sich in diesem Jahr leider nicht verwirklichen.

Also musste umgedacht und umgeplant werden. Im sehr engen Kreis – natürlich mit „Snutenpulli“ und Hygienekonzept – wurden zwei Einer von Laura und Jan-Niklas Küster auf die Namen „Quittje“ und „Buttje“ getauft. Das eine Boot ist ein Übungseiner, der für die Ausbildung zur Verfügung stehen soll, das andere ein leichtes Boot für unsere Frauen. Anschließend fand die Jungfernfahrt mit den Booten statt, damit sie bald im normalen Ruderbetrieb gerudert werden können. Denn zurzeit ist nur Rudern in Einern und Zweiern erlaubt.

Ermöglicht wurden die Bootskäufe nur durch großzügige Spenden unserer Mitglieder. Besonders zu erwähnen sind an dieser Stelle auch die Unterstützung durch die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg sowie die Fördergelder vom Kreis- und Landessportverband, ohne die die Boote nicht hätten finanziert werden können. Dafür dankt der Vorstand ganz herzlich.

Leider müssen in der nächsten Zeit die alljährlich stattfindenden größeren Veranstaltungen, wie zum Beispiel der „Tag der offenen Tür“ oder das öffentliche Sommerfest des Vereins, ausfallen. „Trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnten wir unseren Sport weiterhin an der frischen Luft in Kleinbooten praktizieren. Das haben viele genutzt, um weiterhin Sport zu treiben und fit zu bleiben. Diese Möglichkeit wollen wir auch anderen Menschen in und um Mölln anbieten. Wenn auch unser Anrudern nicht stattfinden kann, so bieten wir eine Ausbildung in Kleinbooten an. Wer also interessiert ist und rudern lernen möchte, der melde sich bitte über folgende Kontakte zur Terminabsprache, weil die Anzahl der Teilnehmer begrenzt werden muss“, erklärt die Clubvorsitzende Caris Treske..

Vorsitzender Sport: 0173 2378351 oder Email ing.joerg.kruse@t-online.de oder

Vorsitzende 04542 821750 oder Email treske.caris@t-online.de